EinfĂŒhrung in die moderne Himmelskunde

 

Datum: 12. Juni 2017

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Vortrag von Dr. Peter Stöver

Preis: 4€ (erm. 3€)

Seit Jahrtausenden ist das menschliche Bild vom Universum steten VerÀnderungen unterworfen. Galt zunÀchst unsere Erde als Zentrum des Alls, so setzten Kopernikus und Kepler im 16. bzw. 17. Jahrhundert das heliozentrische Weltbild mit unserer Sonne als Mittelpunkt durch.

Durch die Himmelserforschung mit Großteleskopen und Raumsonden hat sich jedoch vor allem seit Anfang des 20. Jahrhunderts ein neues Bild von der Astronomie ergeben. Die unvorstellbaren Ausmaße des Universums und die Winzigkeit unseres eigenen Sonnensystems im Vergleich hierzu wurden etwa erst offenbar, als es mit den ersten Großfernrohren gelang, den berĂŒhmten Andromedanebel in einzelne Sterne aufzulösen. Damit bewiesen die Astronomen, dass es sich bei dem seit dem Altertum bekannten Objekt um ein gewaltiges Sternensystem Ă€hnlich unserer eigenen Milchstraße handelt.

Der Referent, Dr. Peter Stöver, beschreibt in seinem Vortrag mittels faszinierender Fotoaufnahmen das neue Bild von Universum. Er zeigt zudem auf, wie unser tieferes VerstĂ€ndnis des Alls durch moderne Großobservatorien und die wissenschaftliche Raumfahrt ermöglicht wurde.

 

ZurĂŒck zur TerminĂŒbersicht