Polarlichter ĂŒber dem Bardarbunga

 

Datum: 25.September 2017

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Vortrag von Bernd GĂ€hrken

Preis: 4€ (erm. 3€)

Bernd GĂ€hrken berichtet in diesem Vortrag von einer außergewöhnlichen Reise nach Island. Die grĂ¶ĂŸte Vulkaninsel der Erde liegt knapp sĂŒdlich des Polarkreises in einem Bereich, in dem sich die nordamerikanische und die eurasische Platte jĂ€hrlich etwa zwei Zentimeter voneinander entfernen.

Der aktive Vulkanismus sorgt dabei mit stĂ€ndigem Nachschub von geschmolzenem Gesteinsmaterial aus dem Erdinneren dafĂŒr, dass die Insel nicht auseinanderbricht. Die aktiven Vulkane in Island sind in etwa 30 Vulkansysteme eingeordnet. Anders als etwa auf Hawaii sind sie jedoch nicht permanent aktiv. Am 29. August 2014 brach der Bardarbunga nach 217 Jahren Pause erstmals wieder aus.

Wenige Tage nach Beginn des Schauspiels besuchte der Referent die Region um den Vulkan. Dabei hatte er das GlĂŒck, auf der durch den Golfstrom sehr regenreichen Insel klare NĂ€chte zu erleben, in denen auch das Polarlicht sichtbar war. Ausgelöst durch elektrisch geladene Teilchen des Sonnenwinds, die auf den Stickstoff und Sauerstoff der irdischen AtmosphĂ€re treffen, ist dieses PhĂ€nomen in hohen geografischen Breiten besonders eindrucksvoll zu sehen, wĂ€hrend es in Mitteleuropa nur bei besonders hoher SonnenaktivitĂ€t auftritt.

 

ZurĂŒck zur TerminĂŒbersicht